GKG - Fraulauern - Präsidentin Birgitt Knaubert-Schmitt - Hinter der Kirche 11 - 66740 Saarlouis - Tel. 06831/81477
Sessionseröffnung 10.11.2007 Mit   einem   lachenden   und   einem   weinenden   Auge   startete   die   Große   Karnevalsgesellschaft   Fraulautern   in   die   fünfte Jahreszeit.   Mit   einem   lachenden,   weil   endlich   wieder   die   närrische   Zeit   angebrochen   ist   und   mit   einem   weinenden, weil    man    sich    mit    Prinz    Benedict    I.    und    Prinzession    Birgit    I.    von    einem    stets    gut    gelaunten,    fröhlichen    und sympathischen   Prinzenpaar   an   diesem   Abend   verabschieden   musste.   Die   Inszenierung   der   Verabschiedung   gehörte nicht   zuletzt   aufgrund   ihres   emotionalen   Tatsch´s   zu   den   Höhepunkten   einer   Veranstaltung,   die   auch   ansonsten   mit allerlei    närrischen    Beiträgen    zu    glänzen    wusste.    Zündelnde    Büttenreden    und    Sketche,    gehörten    ebenso    wie gesangliche   Darbietungen   von   Mara   Lena   zum   Repertoire   der   Lauterer   Narren.   Ihre   große   Klasse   demonstrierten einmal   mehr   die   Garden   der   Karnevalsgesellschaft.   Ihre   Schwung-   und   temperamentvollen   Tänze   die   sie   auf   die vibrierenden    Bühnenbretter    legten,    begeisterten    die    Besucher    im    vollbesetzten    Vereinshaus.    Mit    Friedebert Walmroth   erhielt   ein   engagierter   Karnevalist   der   schon   seit   Jahrzehnten   die   Lauterer   Faasend   entscheidend   mit prägt,   verdientermaßen   den   Dr.   Fontaine   Gedächtnis   Orden,   der   alljährlich   vergeben   wird.   Bericht   aus   der   Rul   vom 16.11.07 wh. Saarlandmeister 2007 Wir   gratulieren   sehr   herzlich   unseren   Garden   für   die   beachtlichen   Erfolge   an   der   diesjährigen   Saarlandmeisterschaft. Unser   besonderer   Dank   geht   an   unser   Aktiven   -   Tanzmariechen   Maria   Madert   für   den   Vize   -   Saarlandmeister    und an   Madeleine   Wirth   für   den   4.   Platz,   auch   die   Aktiven   Garde   konnte   mit   einem   ausgezeichneten   6.   Platz   im Marschtanz   überzeugen,   vielen   Dank   an   ihre   Trainerin   Gina   Nienas   und   für   den   undankbaren   4.   Platz   für   den Schautanz   der   Aktivengarde   sagen   wir   herzlichen   Dank   an   die   Trainerin   Sabine   Dillensäger   -   Waldner.   Die   Quali werdet ihr schon noch schaffen, wir drücken euch allen die Daumen!!!! Kappensitzung 2008 Die    GKG    Fraulautern    präsentierte    am    Samstag    im    Vereinshaus    ein    rundum    gelungenes    Programm.    Zur Kappensitzung   gab   sich   das   Stadtprinzenpaar   Bernd   und   Sandra   von   Fraulautern.   Die   Große   Karnevalsgesellschaft Fraulautern   verwandelte   das   Vereinshaus   am   Samstag   in   eine   Narrhalla,   die   ihrem   Namen   alle   Ehre   machte.   Das Programm   der   Kappensitzung   war   bunt   gespickt   mit   viel   Klamauk   und   jede   Menge   fürs   Auge.   Der   Rahmen   stimmte ebenfalls,   die   im   Foyer   aufgebaute   Sektbar   kam   bei   den   Gästen   gut   an.   Gefeiert   wurde   bis   weit   nach   Mitternacht.   In der   fünften   Jahreszeit   darf   munter   drauf   los   geplaudert   werden,   wie   einem   der   Schnabel   gewachsen   ist.   Das machten   sich   gleich   so   manche   Akteure   des   Abends   zu   Nutze.   In   gewohnter   Manier   präsentierte   sich   dabei   „da Hausmeschda“   (Willi   Jost),   die   Lokalmatadore,   wie   Wendelin   Karb   und   Yogi   Becker,   oder   Iris   und   Lukas   Gras,   die   im Zwiegespräch   zwischen   Mama   und   Sohn   immer   für   kräftige   Humor   Einlagen   sorgen.   Für   gewöhnlich   ist   sie   mit   ihrem Vater   auf   große   Seeräuber-   Tour,   aber   als   Pippi   (Anja   Schmitt)   durch   ihr   Fernglas   das   Wort   „Kappensitzung“   erblickte, war   schnell   klar:   „Do   muss   ich   hin.“   Auf   der   Showbühne   in   Fraulautern   angekommen,   plauderte   sie   munter   darauf   los, erzählte,   wie   schwer   sie   sich   mit   Benimmregeln   tut,   was   sie   von   der   Schule   hält   oder   welche   Erfahrungen   sie   bisher   in ihrem   Leben   als   Weltenbummlerin   gemacht   hat.   Spritzig   frisch   –   das   kam   beim   Publikum   gut   an.   Hinreißend   gut präsentierten   sich   die   Garden   und   Tanzmariechen   der   Fraulauterner   Karnevalisten.   Da   bestach   unter   anderem   die Jugendgarde   zunächst   mit   einem   schwungvollen   Marsch   und   noch   vor   der   Pause   legten   sie   gekonnt   eine   „Mamma- Mia-Show“   hin.   Und   gleich   fetzig   weiter   im   Takt   ging   es   nach   der   Pause   mit   dem   Gardemarsch   der   Aktiven. Entsprechend   eingestimmt   auf   das   Restprogramm   erwartete   das   närrische   Volk   noch   so   manche   Highlights.Gespannt durfte   man   dabei   sein,   welche   süße   Überraschung   sich   Wendelin   und   Yogi   haben   einfallen   lassen.   Wenn   die   beiden ihre   Köpfe   zusammenstecken   und   sich   neue   Sketche   einfallen   lassen,   ist   ein   extremer   Angriff   auf   das   Zwerchfell garantiert.   Nach   ihren   „Wasserspielen“   aus   der   abgelaufenen   Session   präsentierten   sie   aktuell   ein   Spiel   mit   der Schokolade.   Ihr   Sketch   beinhaltete   aber   ebenso   noch   eine   weitere   Überraschung,   die   keinen   Halt   kannte,   wenn   es  darum ging, einen prominenten Gast aus dem Publikum mit einzubeziehen.  Die   Akteure   des   Abends:   Hofstaat,   Elferrat,   Minigarde,   Jugendgarde,Aktivengarde,   das   Tanzmariechen   Madelaine Wirth,   das   Tanzmariechen   Maria   Madert,   in   der   Bütt   Irmgard   und   Markus   Heckmann,   Jörg   Ruschel,   Iris   und   Lukas Gras,   die   Quertreiber   Sandra,   Frank   und   Claus,   Martin   Marthias,   Maralena   mit   Gesang,   Wendelin   und   Yogi,   das Männerballett, Willi Jost als „da Hausmeschda“. Von SZ-Mitarbeiterin Heike Theobald Umzüge Fraulautern und Roden, Auskehr und Heringsessen Bei   schönsten   Frühlingswetter   startete   pünktlich   um   14:11   Uhr,   am   03.02.08,   der   Fraulauterner   Faasend-Umzug.   Bei milden   14   Grad   hatten   wir   Kaiserwetter   erwischt   und   die   Stimmung   war   entsprechend.   Fast   10   Tsd   Zuschauer säumten   die   Umzugsstrecke   und   waren   in   toller   närrischer   Stimmung.   Beim   anschließenden   Umzugsball   brach   das Vereinshaus   fast   aus   allen   Nähten   und   unser   DJ   Tomek   heizte   die   Narren   mit   toller   Musik   ein.   Über   500   kg   süßer Überraschungen   wurden   ins   närrische   Volk   geworfen,   mit   fast   60   Gruppen   war   es   wieder   ein   prächtiger   Gaudiwurm der   sich   durch   die   Straßen   von   Fraulautern   schlängelte.   Vielen   Dank   auch   an   unsere   Aktiven   die   wieder   mit   einer tollen   Fußgruppe,   Thema   Oktoberfest   sich   am   Umzug   beteiligt   hatten.   Es   war   schon   toll   anzusehen,   als   fast   auf   einer Länge    von    500    m    sich    die    gesamte    GKG    mit    ihrer    Kinder-    Junioren-    und    Aktivengarde,    Männerballett    und Prunkwagen des Elferrates den Zuschauern präsentierte.
Unsere Elferratspräsidentin wurde 30 Jahre Am 10.02.2008 war es soweit, Melanie wurde 30. Jahre, die  Einladung zu einer super Fete lies nicht lange auf  sich warten und so stieg eine tolle Geburtstagsparty im Wachlokal Fraulautern am 16.02.2008, ab 19:00 Uhr . Die ganze Familie und viele Freunde hatten sich zu diesem Fest eingefunden und natürlich durften auch die Karnevalsbrüder und Schwestern nicht fehlen. Wie uns Roger verraten hatte, würde sich Melanie riesig über einen Auftritt vom “Hausmeschda” auf ihrer Party freuen. Wendelin hatte nicht lange überlegt und nach kurzer Absprache  mit seinen Vorstandskollegen wurde Willi Jost, alias “Da Hausmeschda” für diesen Abend verpflichtet. Melanie hatte sich riesig gefreut und mit ihr natürlich die gesamte Partygesellschaft. Bei den derben Witzen von Willi blieb kein Auge trocken, aber seht selber in der nachstehenden Bildergalerie.   Claus Müller wurde 40. Jahre  Am 08.03.2008 feierte unser Geschäftsführer Claus Müller seinen 40. Geburtstag. Ins Restaurant Am Schwimmbad in Ensdorf  hatte er zur Geburtstagsfeier eingeladen. Pünktlich um 19:00 Uhr fanden sich die Gäste ein und nach dem Sektempfang begrüßte Claus die fröhliche Gesellschaft. Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt von “Eulalia Schippensteel”. Bei ihrem Auftritt blieb kein Auge trocken, allein schon ihr Aussehen und natürlich der gekonnt dargebotene Vortrag, war allererste Sahne der närrischen Rede. Die Moderation des Abends hatte die Sängerin Maralena übernommen.    Am 28.06.2008 feierte unser Elferratsmitglied Jürgen Walmroth seinen 60. Geburtstag im Wachlokal Fraulautern. Viele Gäste waren gekommen um Jürgen herzlich zu gratulieren, natürlich war auch eine große Abordnung unserer Gesellschaft gekommen um unser langjähriges, aktives Mitglieder an diesem Tag zu gratulieren. Wer Jürgen kennt, Weiß das bei seinen Festen immer etwas besonderes geboten wurde. Die Tombola die Jürgen zu Gunsten von Sarah Lena Hoffmann ausgeführt hatte wurde ein voller Erfolg und sie war auch sehr lustig. Hier ein Link zu  Homepage von Sarah Lena . Gefeiert wurde noch lang und wir möchten uns nochmals sehr herzlich bei Jürgen für die liebe Einladung bedanken, der wir sehr gerne nachgekommen sind.
Jürgen Walmroth wurde am 17.06.2008 60. Jahre.